Nur wer die Fakten der Realität kennt, kann sich auch mit ihnen auseinandersetzen.

Wir wollen nicht schwarzmalen oder anprangern, sondern viel mehr die Gründe für unseren gewaltigen Aufwand aufzeigen und erklären, warum unser Kaffee ein bisschen mehr wert ist.

Weil wir Lösungen realisieren, die mit Mensch und Natur im Einklang stehen. Denn die Beispiele, bei denen man der Natur Schutz und Ruhe gelassen hat, zeigen ganz klar, dass positive Verhaltensänderungen sich schon nach wenigen Jahren in einer regenerierenden Natur und Tierwelt bemerkbar machen.

Und dafür lohnt es sich, zu kämpfen und zu reden. 

8$ bleiben im Ursprungsland

Wohin Fliessen
die 35 Franken,
die ein Kilo
einbringen?

Fairness hat seinen Preis.
Atinkana zahlt den höchsten.

Erstaunlich: Atinkana ist nur halb so teuer wie Kapselkaffee. Obwohl wir den Bauern Höchstpreise zahlen.

Geniessen mit gutem Gewissen?